Wie kann ich meine Ringgröße messen?

Bei der Ringgröße wird entweder der Innendurchmesser angegeben oder der Innenumfang (Durchmesser x π (3,141)) des Rings. Die Angabe des Durchmessers x π ist die gängigere Angabe von Größen in Deutschland. Bei vorhandenen Ringen kann man diese Angabe nutzen, bei Unsicherheiten kann man mich gerne jederzeit kontaktieren. Den Umfang kann man zum Beispiel auch mit Hilfe eines Fadens oder Papierstreifens messen. Dazu einen festen Faden oder einen Papierstreifen um den Finger legen, den Schnittpunkt markieren und dann sehr genau in Millimetern abmessen. So bekommt man den Innenumfang, aus dem die Ringgröße bemessen werden kann.
Bitte immer in Millimeter und sehr genau messen, denn je genauer desto besser.

Wie pflege ich meinen Schmuck?

Am besten ist es, den Schmuck in Schwimmbäder, in der Sauna oder beim Sonnenbaden immer ablegen, denn Chlor und andere Chemikalien können zu Verfärbungen führen. Auch beim Sport ist Vorsicht geboten, da der Schmuck nicht nur reißen kann, sondern auch vom Schwitzen anlaufen. Ebenso würde ich raten, den Schmuck beim Schlafen und Duschen/Waschen abzulegen, besonders auch in Verdingung mit Cremes und Parfum aufzupassen.

Wie reinige ich meinen Schmuck?

Schmuck kann ohne Bedenken mit einer feinen Zahnbürste und milder (!) Seife gereinigt werden. Bei Verfärbungen helfen Tauchbäder, aber Vorsicht, nicht jeder Stein oder jede Perle verträgt das. Mit Microfaser-Tüchern oder speziellen Schmuckreinigungstüchern kann der Schmuck ebenfalls gereinigt werden. Bei starken Verunreinigungen sollte lieber immer ein*e Goldschmied*in aufgesucht werden. Hier kann auch angefragt werden, welches Tauchbad für welchen Schmuck und ggf. dort eins kaufen. Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit gerne an mich wenden.
Generell läuft Silberschmuck schneller an als Goldschmuck. Dies ist ganz normal und eine typische Eigenschaft des Silbers, vor allem dann, wenn man ihn selten trägt. Dafür verantwortlich ist der Kupferanteil im Silber, der mit dem Sauerstoff in der Luft reagiert. Hier kann ebenfalls ein Tauchbad gemacht oder ein Tuch verwenden werden.

Wie bewahre ich meinen Schmuck auf?

Am besten wird Schmuck an einem trockenen Ort, bestenfalls in einer Schmuckbox aufbewahrt. Wenn der Schmuck im Bad aufbewahrt wird, ist es ratsam, ihn in einem luftdichten Plastiktütchen zu verpacken. Du solltest deinen Schmuck jedoch nicht im Kleingeldfach deines Portemonnaies mit dir herumtragen, denn durch die Münzen kann er zerkratzen, verbiegen und verbeulen.

Herkunft der Edelsteine

Ich liebe es Steine in meine Schmuckstücke zu integrieren, vor allem natürlich diejenigen, die ich aus Namibia mitgebracht habe oder von dort bekomme. Ich versuche jedes Mal, wenn ich zuhause bin, etwas Tolles für mein nächstes Schmuckstück zu finden und mit nach München zu nehmen. Ansonsten habe ich hier in Deutschland ebenfalls die besten Händler und Steinschleifer, die fast alle Steine besorgen oder schleifen können, die man sich in den Kopf gesetzt hat. Aber nicht nur die klassischen Edelsteine, auch Perlen, Korallen sowie diverse Hölzer biete ich an und mache daraus ungewöhnlichen Schmuck. Seit meinem Start als Goldschmiedin 2009 habe ich mein eigenes Steinsortiment aufgebaut, das ich ständig mit neuen Steinen ergänze und erweitere.

Ich achte sehr auf die Herkunftsländer der Steine und stehe in engem Kontakt zu meinen Händlern, die meistens sagen können woher der Rohstein herkommt, der dann geschliffen wird. Bei meinem Diamantenhändler beispielsweise kann ich ein Zertifikat anfragen und die Diamanten begutachten und schätzen lassen. So kann ich meinen Kunden nicht nur ungewöhnliche, sondern auch zertifizierte Steine zu reellen Preisen anbieten.

Unsere Metalle

Ich arbeite mit fast allen Metallen. Da in der Gold- und Silberschmiedekunst fast alles machbar ist, setzte ich mein ganzes Können ein, um jedem Wunsch gerecht zu werden. Gerne gebe ich Auskunft über die Eigenheiten der verschiedenen Metalle und mache auch Typberatungen, wenn die Kundin oder der Kunde sich in der Farbe oder Legierung unsicher ist. Nur sehr selten mache ich Vergoldungen. Wenn diese gewünscht sind, kann diese jedoch auf individuelle Anfrage kommuniziert und besprochen werden.

Nachhaltigkeit

Mir ist es äußerst wichtig sorgfältig darauf zu achten, dass ich wann immer möglich nachhaltig arbeite. Gold und Silber kann meistens wiederverwertet werden oder es wird recycelt. Aus dem Grund finde ich es nicht nur schön, alte Schmuckstücke aufzuarbeiten, sondern auch sehr wichtig, um die entsprechenden Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass mehr als die Hälfte meiner Schmuckstücke aus recyceltem Metall bestehen. In der Werkstatt und an meiner Werkbank habe ich viele Alternativen zu den herkömmlichen, eher giftigen Hilfsmitteln, Flussmitteln und Beizen gefunden und nutze diese konsequent in meiner täglichen Arbeit. Außerdem achte ich sehr darauf Material nicht verschwenderisch einzukaufen oder zu gebrauchen. Die meisten meiner Verpackungen sind aus Papier oder Pappe. Nur wo es unumgänglich ist, greife ich auf Plastikverpackungen zurück.

Datenschutz

Sämtliche Daten, die im Rahmen einer Bestellabwicklung eingegeben werden, werden gespeichert. Dazu gehören insbesondere Name, Vorname, Adresse, Zahldaten, E-Mail-Adresse. Diejenigen Daten, die zur Auslieferung oder Auftragsabwicklung zwingend notwendig sind, werden an Dritte, wie beispielsweise Versandunternehmen weiter gegeben. Hierbei handelt es sich insbesondere um Namen und Anschrift. Die Daten werden nur solange gespeichert, wie es zur Durchführung des Vertrages und Abwicklung etwaiger Gewährleistungsansprüche erforderlich ist. Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Durchführung des Vertrages Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO. Unsere Datenschutzrichtlinien finden Sie jederzeit auf der Website unterwww.franziska-wrede.com/datenschutzrichtlinie/